Seminar Hypnoenergetik

Hypnoenergetik Seminar

Hypnoenergetik Seminar: Abschlussfeier von zwei Seminargruppen (max. Teilnehmerzahl beträgt 12)

Hypnoenergetik ist der Einsatz jener Heilkräfte, die in uns allen stecken – im Körper, in den Händen usw.

Unter Energieheilen verstehen wir kein esoterisches Handauflegen mit ungefährem, von den Selbst-einbildungskräften des Klienten abhängigem Ausgang, sondern die professionelle Anwendung im Sinne des (frz.) „Magnétisme“.

Der professionelle Einsatz in unserem Institut und in der Lehre ist abgesichert durch eine umfassende Ausbildung des Seminarleiters und den Nachweis seiner Fähigkeiten, wie es in der Schweiz der Gesetzgeber vorgesehen hat. Die Schweizer Verfahren zum Nachweis der Fähigkeiten eines Heilers sind weltweit vorbildlich. Prof. FS. Mustière ist in der Schweiz anerkannt.

Für Seminarteilnehmer
: Wer die Prinzipien des „Magnétisme“ in den Grundlagen („Hypnoenergetik“ an zwei Wochenenden) erlernt, kann darauf hin nicht als professioneller „Heiler“ für andere arbeiten, ist aber vom Potential her sehr wohl in der Lage

  • erstaunliche Veränderungen für sich und seine Anverwandten herbeizuführen
  • „energetischen Selbstschutz“ durchzuführen
  • energetische Behandlungstechniken anzuwenden, die leichtere Verstimmungen abfangen helfen
  • jede ärztliche Therapie verstärkend zu begleiten
  • Trinkwasser zu „magnetisieren“, um es nicht nur wohlschmeckender, sondern auch wertvoller zu machen
  • mit dem Pendel sinnvoll umzugehen
  • und vieles mehr!

Aufschlussreich: Das Zeitungsinterview mit B. Mustière:

Interview-mustiere

„Die Seminare sind großartig, sie bereichern mich sehr.“ Margit Kaminski

„Wir sind beeindruckt von den heilenden Händen des Herrn Bernard und sind nach mehreren Besuchen hier bei Ihnen mit Wohlbefinden umgeben worden. Gerne kommen wir wieder.“ Leo & Irmgard aus Panketal

„Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft. – Wir bedanken uns ganz herzlich für die Unterstützung, damit unser Glaube verstärkt wird. Merci Bernard, Danke Friederike. Gisela und Klaus, Berlin.

Hypnoenergetik in unserem Sinne ist daher kein neuartiges, lifestyliges Verfahren, sondern eine Therapieform, die aus wohlbekannten und erprobten Techniken besteht.

Wir beanspruchen daher auch kein exklusives Recht, diesen Begriff zu nutzen und lehnen zudem seinen markenrechtlichen Schutz ebenso ab, wie überhaupt jeden markenrechtlichen Schutz von Therapieverfahren zum Zwecke ihrer Vermarktung.

Wir möchten vielmehr Anteil haben an der Verbreitung des Wissens um die Möglichkeiten der Kombination zweier alternativ-therapeutischer Verfahren, die jedes für sich, von Könnern durchgeführt, großes Potential haben, sich in vielen Fällen im Sinne einer Synthese aber ideal ergänzen.

In Frankreich werden Hypnose und die Arbeit mit der inneren wie äußeren Aura-Energie (“Magnétisme“) auf dem selben Niveau diskutiert. Die Alternativmedizin ist der Auffassung, dass sie die Grundsteine der modernen Therapie seien.

Hypnoenergetik Seminar

Prof. FS Bernard Mustière, Leiter des Hypnoenergetik Seminars

Ohne die Entdeckung des Animalischen Magnetismus durch Messmer wäre die moderne Hypnose nicht denkbar, hätte Freud nicht die Psychoanalyse entwickelt. Zudem war Messmers Entdeckung der Impuls, sich der Energiearbeit z. B. mit Händen bewusst zu werden. Prof. Feng Shui Bernard Mustière, professioneller Magnetiseur und weit gereister Heiler: „Hypnose und Magnetismus entstammen der selben Familie.“

Das Seminar wird geleitet von Prof. Feng Shui Bernard Mustière. Aufgrund seiner über zwanzigjährigen Tätigkeit als Heiler erhielt er weltweit Einladungen, über seine Arbeit zu berichten. Aus diesen Vorträgen entwickelte sich ein Sseminar, das nun auch am IHvV regelmäßig gehalten wird.

Das Seminar wird an zwei Wochenende gehalten, führt in die Themen der Hypnoenergetik ein. Die Teilnehmer lernen von Beginn an, “Heil“- bzw. „Aura“-Energie mit den Händen zu spüren und sie auch zu sehen. Dieser Vorgang wird durch Fertigkeiten der Selbst-Entspannung, Mediation usw. begünstigt. Im Seminar werden die Teilnehmer entsprechend darin geübt.

Im weiteren Verlauf des Seminars werden die vorgestellten Themen geübt und bei sich selbst und Anderen zur Anwendung gebracht. Das gesamte Seminar finde in kompakter Form an zwei Wochenenden statt.

Das Seminar ist für jeden Neugierigen, der an zwei Wochenenden an sich selbst überprüfen kann, inwieweit er in der Lage ist, Energie zu spüren und zu sehen. Es enthält auch Demonstrationen, wozu ein professioneller Magnetiseur in kürzester Zeit in Hinblick auf Energiearbeit am Körper fähig ist.

Auch für im Gesundheitswesen Praktizierende stellen die Fähigkeiten, die in diesem Seminar erworben werden, eine wertvolle berufliche Fortbildung dar. Viele ehemalige Teilnehmer stammen aus dem psychotherapeutischem, pflegerischem oder ärztlichem Bereich.

Bildungsgutschein/Bildungsprämien sind unter Umständen anrechenbar.

Darum wird von auf eine nachvollziehbare Dokumentation des Stoffs großen Wert gelegt. Die Teilnehmer erhalten die Unterlagen in Form von Arbeitsblättern und Übungen in gebundener Form.

Das erste Seminar dieser Art, am 31. Januar 2009 in Neuruppin, war schnell überfüllt. Dies und die Bereitschaft des Mr Mustière, mit Regelmäßigkeit die Region zu besuchen, war der Grund, warum weitere Seminare vom IHvV organisiert werden. Die aktuellen Termine finden Sie hier.

Anmeldung erforderlich.

Prof. FS. Bernard Mustière ist ein bekannter frz. Heiler (“Magnétiseur“). Er wird von Menschen, auch Prominenten, weltweit aufgesucht (u.a. Leonard Bernstein).

Er praktiziert in der Nähe von Montpellier, im Elsaß und in Neuruppin in Norden Berlins. Nähere Infos zu seiner Person: www.mustierechalet.com.

Die Themen im Überblick

Hypnoenergetik-Seminar an zwei Wochenenden

  • Base: Geschichte des Magnetismus
  • – Energiewirbel (Chakren) kennenlernen
    – Heilung mit Energie
    – Energiearbeit mit Händen, auf dem Körper
    – Energiepunkte bei sich selbst und bei anderen fühlen
    – Wie man lernt, seine eigene Energie zu visualisieren und zu nutzen
    – zwischen positiver und negativer Energie unterscheiden lernen
    – Schutz vor Elektrosmog, DECT-Techniken, usw.
    – innere und äußere Energie zirkulieren lassen
  • Premier Niveau: Energie-Aura für sich selbst
    (und Anverwandte) nutzen
  • 2ème Niveau: Energie-Aura bei Anderen
    anwenden
  • 3ème Niveau: Energie-Aura bei Objekten
    anwenden
  • 4ème Niveau: Energiearbeit: Die Visualisierung
    der Energiefelder als Farben und ihre
    Anwendung
  • 5ème Niveau: Intensivierung der Energiearbeit durch
    Techniken der Relaxation, Meditation
    und Hypnose. Energiesehen und -senden in der freien Natur.
  • Finale: Fest mit Diplom, gemeinsames Grillen o.ä. an einem besonderen Ort.

Abschluss: Diplomverleihung durch Prof. F. S. Bernard
Mustière (“Diplôme pratique des énergies“)

So kommen Sie weiter: