Warum dauern spirituelle Rückführungen im Durchschnitt fünf Stunden?

Alle professionell und seriös geleiteten Rückführungen haben neben der Hypnose eins gemeinsam: mögliche Ängste und Blockaden aufzuspüren und zu lösen. So können „alte Wunden“ endlich Heilung erfahren. Doch worin unterscheidet sich eine spirituelle Rückführung von einer klassischen?

Die Spirituelle Rückführung…

  • bietet einen ehrlichen Weg, um Antworten auf individuelle Lebensfragen zu bekommen;
  • dient dazu, die eigene Seelenessenz erinnern (sein Wesen als Seele);
  • führt zu Selbst-Erkenntnissen, die für das heutige Leben wertvoll sind;
  • hilft, sich selber besser zu verstehen und – als Konsequenz – Selbstwert und Selbstliebe zu stärken;
  • aktiviert Heilungshilfe z.B. bei Kummer, Trauer oder Verlusterfahrung;
  • unterstützt die Erkenntnis spiritueller Hintergründe gesundheitlicher Probleme;
  • ist ein Instrument zur Sinnfindung, auch in extrem herausfordernden Situationen.
  • nimmt mehr Zeit in Anspruch als eine klassische hypnotische Rückführung, es ist daher mit höheren Kosten zu rechnen.

Im Unterschied zur nicht-spirituellen Rückführung werden deutlich mehr Fragen gestellt. Doch der Grund für eine spirituelle Rückführung ist nicht das reine Hinterfragen, sondern der Wunsch nach einer ummittelbaren Klärung. Diese Klärungs-Erfahrung innerhalb der spirituellen Rückführung lässt Annehmen zu, so dass alte, schmerzhafte Gefühle in eine Auflösung kommen dürfen.

» Spirituelle Rückführungswoche

Behandlungsliege im Hypnoseraum 1

Spirituelle Rückführung am IHvV durch Anne-Kathrin Schmidt: Behandlungsliege in Raum 1

Über die äußeren Rahmenbedingungen lässt sich zusammengefasst sagen: Eine spirituelle Rückführung dauert länger als eine klassische Rückführung, nicht selten bis zu fünf Stunden! Aber warum ist das so?

Die folgenden Ausführungen lehnen sich an die Verfahren von Ursula Demarmels und Dr. Michael Newton an, deren Schulen der Rückführungen in Zwischenleben eine eigene Disziplin der spirituellen Regression darstellen. Die Autorin dieses Artikels, ausgebildete Hypnose-Therapeutin, hat sich neben ihrer Arbeit als Rückführungsleiterin am IHvV bei der bekannten Newton-Schülerin Ursula Demarmels seit 2013 kontinuierlich fortgebildet, zunächst als Tutorin für die Workshops, dann als Auszubildende in Spiritual-Regression.

Spirituelle Rückführung: wichtige Fragen

Neben dem Finden und Lösen von Blockaden und dem Auflösen von Angst bzw. Ängsten stellen sich viele Menschen wichtige spirituelle Fragen: Woher komme ich? Warum bin ich hier? Haben Schicksalsschläge einen tieferen Sinn? Was ist meine gegenwärtige Aufgabe in diesem Leben? Bin ich auf dem richtigen Weg? Was geschieht nach dem Tod? Ist mit dem Tod tatsächlich alles vorbei oder kommt da noch etwas?

Oftmals spielen auch Themen wie die karmische Entwicklung, Schuld und Vergebung oder wie man seine eigenen Persönlichkeit leichter entfalten kann, eine wesentliche Rolle für das Interesse an einer spirituellen Rückführung. Das Verstehen von Zusammenhängen oder sogar Parallelen zwischen einzelnen Inkarnationen (von Seelen) sowie die Erkenntnis, warum man bestimmte Erfahrungen im heutigen Leben gemacht hat – sowohl negative als auch positive – ist für viele Klienten eine hilfreiche Lernerfahrung.

Spirituelle Rückführung: Symbolisches Bild bei Sonnenuntergang.

Spirituelle Rückführung: Symbolisches Bild bei Sonnenuntergang.

Die Angst vor dem Tod verlieren

Ebenso ist der Wunsch, den Seelen von geliebten Menschen oder Tieren während einer Rückführung zu begegnen, für viele ein großes Anliegen und eine sehr tröstliche Erfahrung.
Allem voran steht also, mehr über sich selbst zu erfahren, über die eigene Persönlichkeit – und zu verstehen, warum die Dinge im heutigen Leben so sind, wie sie gerade sind; welches damalige Geschehen möglicherweise bis ins heutige Leben hineinwirkt; was man tun kann, um sein Denken und Handeln in Einklang zu bringen in Harmonie mit seinem Wesen als «lichtvolle Seele».

Reinkarnation in einer spirituellen Rückführung erfahren

Eine Rückführung, speziell eine Regression – auch – durch Zwischenleben, ist eine Reise durch die Zeit und zu sich selbst, zu größerer Bewusstheit und tiefem Verständnis für das eigene Leben, mit dem Ergebnis, sich danach oftmals mehr im Einklang zu finden und auf wundersame Weise Heilung, sei es der Seele, des Körpers oder des Geistes, zu erfahren.

Dabei ist die Unterstützung der spirituellen Welt unabdingbar! Eine höhere Instanz, wie der Seelenführer – oder auch Seelenbegleiter beziehungsweise Innerer Helfer genannt -, begleitet hilfreich diese wunderbare und faszinierende Reise.

Hat man ein bestimmtes Thema im heutigen, eigenen Leben, über das man mehr erfahren möchte, oder möglicherweise ein sich ständig wiederholendes Muster, dann kann man darum bitten, aufschlussreiche Informationen zu bekommen.

Es wird sich immer das zeigen, was zur momentanen Lebenssituation passt, was es gilt, aus höherer Sicht als Seele zu erkennen und zu verstehen. Der Seelenführer steht dabei hilfreich zur Seite und wählt letztendlich das genau passende Vorleben aus. Manchmal zeigen sich während einer Rückführung auch spontan weitere Vorleben oder man geht gezielt in weitere Vorleben hinein.

Eine spirituelle Regression (Rückführung) ist also bewusst kein Wunschkonzert, sondern vielmehr das Aufzeigen wesentlicher Zusammenhänge in Hypnose! Was der Klient aus seinen eigenen Erkenntnissen macht, obliegt dabei seiner Verantwortung! Er entscheidet was er in seinem heutigen Leben weiterhin macht oder sein lässt.

Spirituelle Regression – Vorgehensweise

Über ausgewählte Hypnose-Techniken führe ich den Klienten zunächst durch das heutige Leben zurück bis in den Mutterleib. In dieser Phase der Regression erlebt sich der Klient bereits direkt in der jeweiligen Altersstufe und bekommt erkenntnisreiche Informationen.

Spirituelle Regression: Lernerfahrung

Anschließend geht es weiter zurück in ein Vorleben. Der Klient nimmt innerlich nochmals prägnante Szenen mit seinen damaligen Gedanken, Gefühlen und Handlungen bewusst wahr: eine Persönlichkeit und Charaktereigenschaften, mögliche Talente, Fähigkeiten oder Gaben; ebenso Menschen und Tiere im näheren Umfeld, Örtlichkeiten oder sogar Jahreszahlen. Welchen Herausforderungen hat man sich gestellt? Worunter hat man vielleicht gelitten? Gab es besondere Freuden oder eine Lernerfahrung, welche wichtig ist für das heutige Leben?

Das Erleben der unsterbliche Seelen während einer spirituellen Rückführung

Einer der wesentlichsten Aspekte während einer Rückführung ist es, zu erleben, wie das Vorleben zu Ende ging. Wenn man sein Sterben, seinen eigenen Tod in einem Vorleben wahrnimmt und anschließend spürt, dass es nach dem körperlichen Ableben auf der Erde – für die Seele als solche – trotzdem weitergeht und man sich nie wirklich verliert, wird man spätestens dann die Angst vor dem eigenen Tod weitgehend ablegen.

Diese Erfahrung ist in Erfahrungsberichten über Rückführungen immer wieder zu lesen und steht im Einklang mit unseren Praxis-Erfahrungen einer jeden (spirituellen) Rückführung.

Der Klient erlebt sich in der Leichtigkeit der spirituellen Welt als unsterbliche Seele. Diese berührende Erfahrung gehört für viele Menschen zu den tiefgründigsten in ihrem Leben.

Dadurch weitet sich die Wahrnehmung für größere Zusammenhänge. Auf dieser Ebene ist es nun möglich, das Erlebte gemeinsam mit der spirituellen Welt auf einer höheren Bewusstseinsebene zu reflektieren, wichtige Botschaften wahrzunehmen und zu erkennen, was man selbst tun kann, um sein Leben noch positiver und liebevoller zu führen – für sich selbst, seine Mitmenschen, die Tiere, auch die sogenannten Nutztiere und die Natur.

Eine spirituelle Regression (Spiritualregression) vermittelt wertvolle Einsichten in Bezug auf unser Denken und Handeln. Sie bietet Zeit und Raum, in diese lichtvolle feinstoffliche Ebene hineinzuspüren und zu erkennen, dass die Existenz eines jeden Lebewesens einen tieferen Sinn hat.

Häufige Fragen:

Was ist eine Rückführung?

Eine Rückführung in unserem Sinne ist eine begleitete Reise auf der Zeitachse in die Vergangenheit, sei es des eigenen Lebens, sei es von Vorleben.

Was bedeutet Reinkarnation?

Unter Reinkarnation verstehen wir die Wiedergeburt der Seele in einem anderen Körper.

Was ist eine Reinkarnationstherapie?

Ich würde es eher Regressionstherapie (Regression = Zurückgehen im Alter) nennen. Es handelt sich hierbei um die Anwendung verschiedener hypnotischer Verfahren, dazu zählen die IHvV-spezfische ImPuls-Regression, die IHvV TimeLine, die Rückführung in Vorleben. Etwas anders verhält es sich mit der Rückführung in Zwischenleben. Im „Zwischenleben“ gibt es keine Zeitachse (mehr)! Zeit und Raum brauchen wir Menschen, um uns zu orientieren. Nur der Verstand „denkt“ linear. Es gibt also nicht die Reinkarnationstherapie schlechthin, sondern themenspezifisches Arbeiten auf der Zeitachse.

Rückführung: Gibt es mehr als ein früheres Leben?

Ich bin der Überzeugung, des es viele Tausende frühere Leben gibt, da die Seele sich in ihrem Tempo – das ganz unterschiedlich sein kann – immer weiter entwickelt.

Wie sind die Preise einer spirituellen Rückführung?

Eine spirituelle Rückführung dauert im Durchschnitt insgesamt fünf Stunden und kostet am IHvV 370 Euro (Stand 2017). Für die aktuellen Preise klicken Sie bitte auf die «Preise»-Seite.

Wie sind die Kosten bei einer Rückführung durch Ursula Demarmels?

Dies Frage wird im Internet oft gestellt. Obwohl ich durch sie ausgebildet bin, steht mir nicht zu, das zu beantworten. Das Einfachste ist darum, Sie schreiben Frau Demarmels direkt an.

Welche Rückführung-Erfahrungsberichte haben Sie?

Auf unseren Seiten über «Erfahrungen» am IHvV mit den unterschiedlichen Angeboten, die wir haben, finden Sie auch einige Beriche über Rückführungserlebnisse. Da es sich hierbei jedoch meist um intime, sehr persönliche Angelegenheiten handelt, schützen wir natürlich die Privatsphäre unserer Klienten

Kann man Rückführung selber machen?

Davon rate ich dringend ab! Regressiert man beispielsweise in ein Erlebnis voller Kummer und Leid, sind die aufsteigenden Emotionen kaum  zu ertragen! In einer solchen Situation hat die Unterstützung eines seriösen Rückführungsleiters oberste Priorität. Er ist in der Lage, diese Gefühle aufzufangen und ggf. zu lösen!

Führen auch Sie spirituelle Rückführung in Salzburg durch?

Im Prinzip ja. Es gibt ein- bis zwei Mal im Jahr Termine für Rückführungen in Salzburg, die ich durchführe. Sie müssen aber individuelle vereinbart werden. Ich arbeite aber überwiegend am IHvV in Neuruppin mit spirituellen Rückführungen (und der klassischen Rückführung – das wird jeweils vorher besprochen, was gewünscht wird).

Wo kann ich Rückführung in Hamburg finden?

Empfehlungen sind immer schwierig, da jede Rückführung auch von persönlicher Sympathie abhängig ist. Im Verband der Rückführungs- bzw. Reinkarnations-Therapeuten (rivverband.com) lassen sich Adressen finden.

Wo kann man in Berlin seriöse Rückführungen finden?

Die Praxis des IHvV gehört, örtlich gesehen, fast noch zu Berlin. Man fährt vom «Alex», also Berlin Mitte, bis nach Neuruppin zwischen 50 und 60 Minuten. Ansonsten gilt Ähnliches, wie ich es schon zur Frage, wo in Hamburg man Rückführungspraxen finden können – es ist ein persönliche Frage, die Sie für sich selbst beantworten müssen. Ihre Intuition, Ihr Bauchgefühl sind da wichtiger als alle Fakten, Zertifikate und Titel. Lesenswert ist die umfangreiche Broschüre zum Theme Rückführung, die das IHvV herausgibt (kostenfrei), und in der es eine Checkliste gibt, worauf man bei der Rückführung und bei Wahl eines Reinkarnationstherapeuten achten sollte.

So kommen Sie weiter: