#1 „Das heilende Bewusstsein“

Faulstich, Joachim (2008). Das heilende Bewusstsein. Wunder und Hoffnung an den Grenzen der Medizin. München, Knaur
(Filme: „Das Geheimnis der Heilung“ & „Rätselhafte Heilung„)

#2 „Kraftzentrale Unterbewusstsein“

Freitag, Erhard & Zacharias, Carna (15. Aufl., 1998). Die Macht Ihrer Gedanken | Kraftzentrale Unterbewusstsein. München, Goldmann

#3 „Hypnotische Phantasiereisen“

Panholzer, Thomas N. (2008) Hypnotische Phantasiereisen. Auf den Pfaden des Unterbewußtseins zu tiefer Entspannung und Selbsterkenntnis. Inkl. CD. München, Südwest

#4 „Wie Hypnose heilt“

Riedel, Wolf (2007). Wie Hypnose heilt. Die wunderbare Kraft des Geistes. München, Knaur
gleicher Inhalt, älterer Titel: Angst darfst du haben – fürchten musst du dich nicht. Erschienen im Droemer-Verlag 

#5 HypnoCards

Zum Lernen der hypnotischen Sprachmuster und Erickson-Kommunikation:

HypnoCards von Garnitschnig und Ganster ISBN 3-87387-246-3
Bezugsquelle: http://media.twinn.de/hypnocard-107-426-119.html oder Buchhandel

#6 Für Kinder

„Trancegeschichten“ von Daniel Wilk

#7 „Mini-Trancen gegen Stress“

Vopel, Klaus W. (2003). Die Zehn Minuten Pause. Mini-Trancen gegen Stress. Salzhausen, iskopress

#8 Doku: „Die wunderbaren Kräfte der Hypnose“

Eine fantastische arte-Dokumentation über therapeutische Hypnose: „Die wunderbaren Kräfte der Hypnose“

Wir möchten zu drei Stellen des Films Stellung nehmen, die wir nicht ausreichend recherchiert oder unscharf kommuniziert empfinden:

  • Nur 2 von 3 Personen seien hypnotisierbar. Dies mag sicher zutreffen, ob eine Person gleich in einer Erstsitzung in eine Anästhesie zu bekommen sei oder darauf, wer superleicht, leicht und schwerer hypnotisierbar ist. Ob es also für eine Trancetiefe, in der körperlich gearbeitet werden kann, mehrere Sitzungen braucht. Doch grundsätzlich ist jeder, der schlafen kann, hypnotisierbar und befindet sich auch mehrmals täglich in Trance, also in dem Zustand, der einer der drei natürlichen Bewusstseinszustände ist.
  • Hypnose sei eine Veränderung der Wahrnehmung. Das ist falsch. Bspw. Schmerz wird nicht nur anders wahrgenommen, sondern es finden chemische Veränderungen im Körper statt. Das wird im Film ja an anderen Stellen auch dokumentiert. Es gibt Untersuchungen dazu, dass zum einen ein Erleben in Trance mit einem Erleben in Realität identisch ist und dazu, dass in hypnotischer Arbeit chemische Stoffe wie bei einer «echten» Anästhesie oder beim «echten» Sporttreiben ausgeschüttet werden.
  • Ein bisschen schade ist die Darstellung der hypnotischen Möglichkeiten bei Geburten. Hypnobirthing zeigt, dass Hypnose nicht zum Angstabbau vor der PDA sondern gleich als Methode statt der PDA angewandt werden kann und sollte.
Unser Geschenk an Sie
Für Sie zum kostenlosen Download: Unsere 10-minütige Audio-Hypnose "Die geschenkte Erde: Angst-Abbau ∞ Sicherheit wiederfinden".
    ABSENDEN