Pendelseminar: Arbeit mit Pendel, Tensor und Wünschelrute

Sorgt für valide Ergebnisse: International bekannter Heiler und Seminarleiter FS B. Mustière

Sorgt für nachvollziehbare Ergebnisse im Pendelseminar: Der international bekannte Heiler und Seminarleiter Bernard Mustière am IHvV. Foto: p/ihvv

Brunnenbaufirmen vertrauen darauf, Goethe arbeitete damit, die Überlieferungen zeugen von einer 2000-jährigen Geschichte des Pendelns.

Doch das größte Problem für Anfänger beim Pendeln ist die Unsicherheit, ob das Pendel korrekt ausschlägt.

Pendelseminar Bernard Mustiere

Pendelseminar Bernard Mustiere. Foto: ihvv/p

Sind es doch wichtige Fragen, die ich mit dem Pendel beantwortet haben möchte:

  • Was ist das richtige Heilmittel?
  • Welche Nahrungsmittel vertrage ich gar nicht?
  • Worauf bin ich allergisch?

Termine | BroschüreAnmeldung

  • Welches Medikament ist besser verträglich?
  • Was für ein homöopathisches Mittel ist angezeigt?
  • Welche Bachblüten, welches von den Schüssler Salzen?
  • Wie kann ich die Ursache von Problemen zielgerichtet mit dem Pendel eingrenzen?
  • Wie finde ich Wasseradern oder Störzonen?
  • Schlafe ich am richtigen Ort?
  • Sollte mein Schlafplatz entstört werden?
  • Wie finde ich verlorene Gegenstände oder entlaufene Tiere wieder?

Können all diese Fragen mit einem Pendelseminar beantwortet werden?

Pendel Ausbildung

Ziel und Zweck der Pendelausbildung mit Prof. FS. Bernard Mustière ist das fundierte Erlernen der Arbeit mit Pendel, Tensor und Wünschelrute als seriöse Hilfsmittel für Problemlösungen und Entscheidungen.

Dabei geht es um das sichere Anwenden dieser hochsensiblen Werkzeuge.

Pendelseminar: Pendeltafel Basis für Teilnehmer

Pendelseminar: Pendeltafel Basis für Teilnehmer

Wie stellt man sich mental ein, damit die „Antwort“ zuverlässig ist? Welche äußeren Bedingungen müssen gewährleistet sei? Mit welchem Pendel beginnt man? Gibt es Pendel für unterschiedliche Zwecke oder reicht ein Pendel? (Wikipedia: Pendel in der komplementärmedizinischen Diagnostik / siderisches Pendel)

Jeder Teilnehmer erhält ein von einem Schreiner für unser Institut angefertigtes, handgedrehtes Pendel aus Buchenholz.

Das Pendel wird auf den Benutzer eingeschwungen. Er sollte es von da an ausschließlich selbst nutzen. Je häufiger das Pendel benutzt wird, desto besser nimmt es die Eigenschwingung des Körpers auf und registriert immer kleinere Veränderungen unserer Feinstofflichkeit.

Pendel, aber auch Wünschelruten und Tensoren machen die Schwingungen und ideomotorischen (unbewussten) Regungen unseres Körper-Geist-Systems sichtbar.

Übungen mit dem Pendel - Pendelkarte

Übungen mit dem Pendel: Pendelkarte „energetischer Kreis“. Photo: IHvV/p

Hirnstromwellen, die Aktivitäten der rechten und linken Gehirnhälfte , Hautoberflächenspannung sowie der Tonus kleinster Muskelgruppen spielen bei der Arbeit mit Pendeln, Wünschelruten und Tensoren eine entscheidende Rolle.

Da die vegetativen Prozesse Teil unseres unbewussten Geistes sind, kommt der mentalen Einstellung eine zentrale Rolle beim Pendeln zu.

Mit speziellen Kurzübungen aus dem Bereich der Meditation, des Yoga, des Atmens, des Autogenen Trainings und der Selbsthypnose werden im Seminar die Grundlagen der mentalen Vorbereitung gelegt.

Die Phänomene sind oft verblüffend: Allein die Erfahrung, einen Tensor oder das Pendel mit eigener Gedankenkraft zu bewegen oder in ganz bestimmte Richtungen zu drehen ist ein wertvolles Aha-Erlebnis.

Hinweis: Nach schulmedizinischer Ansicht sind alternative Verfahren wie angewandte Kinesiologie, die Haaranalyse, die Irisdiagnostik, die Kirlian-Fotografie, die Pulsdiagnose, der Vegatest und auch  Pendeln „als diagnostische Methode als nicht valide eingestuft“ (siehe Deutsches Ärzteblatt 2005).

Der bekannte französische Heiler und Magnetiseur Bernard Mustiére überprüft die Pendelergebnisse der Teilnehmer bei allen wichtigen Fragen persönlich. Aufgrund seiner in der Familiengeschichte begründeten Sensibilität und seiner über 30-jährigen Berufserfahrung gibt er jedem Teilnehmer die Sicherheit für seriöse Ergebnisse eigener Pendelerkundungen.

Pendelseminar: Einsatz des Tensors.

Pendelseminar: Einsatz des Tensors. Foto: IHvV / ahg

Das Pendelseminar mit Bernard Mustière ist ein praktisches Seminar mit hohem Alltagsbezug. Exkursionen in die nähere Umgebung, etwa zum Erkunden von Erdstrahlen, Hartmann-Felder etc. sind Bestandteil der Ausbildung.

Das Pendel, mit dem der Teilnehmer im Seminar gearbeitet hat, wird ihn sein weiteres Leben begleiten und ein zuverlässiger Helfer in vielen Lebenslagen sein. Mit der Pendeltechnik erhält man ein wertvolles Hilfs- und Orientierungsmittel, sich, seiner Familie und anderen zu helfen.

Diese Seminar ist für „Pendel-Anfänger“ geeignet, die in zwei Tagen zu einem erfahrenen, sicheren Anwender werden, ebenso wie für Pendel-Kundige, die Ihr Wissen und ihre Erfahrung in diesem Pendelkurs festigen und ausweiten wollen.

Stimmen

(zu den Seminaren mit Bernard Mustiere inkl. Hypnoenergetik und Telepathie):

„Die Seminare sind großartig, sie bereichern mich sehr.“ Margit K.

„… die Einbeziehung des Heilers Bernard Mustière mit seinen heilenden Händen, das Angebot der Kurse …  sind für mich eine unglaubliche Bereicherung für den Umgang mit meiner Energie zum eigenen Nutzen und meiner Mitmenschen.“ Dr. Noll

„Wir sind beeindruckt von den heilenden Händen des Herrn Bernard.“ Leo & Irmgard

„Ich werde das Seminar nie vergessen und ich werde euch nie vergessen.“ Karin Feller

„Ein absolut gelungenes Seminar. Antje A.

„Es ist sehr schwer in drei Worten die Dankbarkeit auszudrücken die ich empfinde, einmal gegenüber der geistigen Welt, die mich hierher geführt hat, aber vor allem Dank und Liebe für Friederike Gerling und Bernard Mustière und den fleißigen Hintergrundsmenschen… Monika V.

„Das ganze Seminar hat mich begeistert. Ich bin sehr stark berührt. Ingo

„Ich bin zutiefst bewegt, beeindruckt, erstaunt, bestätigt, zutiefst dankbar. Susanne von L. 

So kommen Sie weiter: